Vorteile eines Jahreswagens

Der Jahreswagen – die Vorteile

Die Entscheidung zum Kauf eines Jahreswagens ist eine Möglichkeit ein optisch gut aussehendes, mit neuester Technik ausgestattetes neuwertiges Fahrzeug zu einem günstigen Preis zu erwerben.

Die Preise für Neuwagen steigen weiter an

Die Kaufpreise für Neuwagen steigen seit Jahren an. Der Kauf eines Neuwagens der Mittelklasse ist für viele Autofahrer bereits unerschwinglich. Das Anziehen der Preise auf dem Neuwagenmarkt begründen die Kraftfahrzeughersteller durch die Ausstattung mit immer besseren Sicherheitsvorrichtungen, beispielsweise der Ausstattung mit dem ESP-System. Dies ist ein elektronisches Stabilitätsprogramm, welches im Falle, das der Wagen auszubrechen droht, die Räder einzeln so gezielt abbremst, dass das Auto die Spur hält. Die meisten Autokäufer gehen dazu über, sich anstelle eines Neuwagens einen Jahreswagen zu kaufen, Jahreswagen sind bedeutend günstiger in den Anschaffungskosten, aber optisch kaum von einem Neuwagen zu unterscheiden.

Ein Jahreswagen soll es sein – die Bezugsquellen

Jahreswagen nennt man Autos, deren Produktion und Erstzulassung nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Der Erwerb eines Jahreswagen bringt einige Vorteile mit sich. Technisch wie optisch sind Jahreswagen in einem ausgezeichneten Zustand. Auf einen Jahreswagen bekommt man in der Regel noch eine längere Restgarantiezeit und der Tacho eines Jahreswagens weist meist einen geringen Kilometerstand auf. Im Vergleich zur Anschaffung eines Neuwagens können durch den Erwerb eines Jahreswagens 20 bis 30 Prozent der Kaufsumme gespart werden. Inzwischen haben fast alle größeren Autohändler ihr Sortiment mit Jahreswagen erweitert. Das Herstellungsdatum sowie der Zeitpunkt der Erstzulassung des Kraftfahrzeuges sollten immer sorgfältig überprüft werden, wenn der ausgewählte Jahreswagen seinen Namen mit Recht tragen soll. Unter der Bezeichnung Jahreswagen werden leider auch zu Unrecht nicht mehr benutzte Vorführautos sowie ehemalige Mietautos angepriesen, welche die Bezeichnung Jahreswagen nicht verdienen. Eine gute Bezugsquelle für den Erwerb eines Jahreswagen sind auch die Mitarbeiter der Autohersteller. Da diese jährlich Mitarbeitern Neuwagen zu Vorzugspreisen verkaufen, inserieren diese ihre Autos als Jahreswagen meist in den Anzeigenteilen von Zeitungen oder im Internet. Auch auf ehemalige Mitarbeiter von Kraftfahrzeugherstellern, die inzwischen in Rente oder Vorruhestand versetzt wurden, ist dies zutreffend. Dadurch ist der Markt für Jahreswagen mit reichlich Autos bestückt. Es liegt im Interesse von Verkäufer und Verkäufer, dass der Wertverlust des Automobils so gering wie möglich gehalten wird und daher ist der Kauf eines Jahreswagens die beste Alternative für beide Seiten.

Gefahrenquellen durch funktionstüchtige Autoteile vermeiden!
Kurzvorstellung Automarken: Die Japaner