Veröffentlicht am : 22 Mai 20203 minimale Lesezeit

Heute gibt es dutzende an Automarken, doch die Autos aus Japan sind und waren immer sehr geschätzt. Sie sind auf dem Automobilmarkt immer gut vertretn und erfreuen sich großer Beliebtheit, dass merken auch die Autohändler, die jährlich viel Gewinn machen.

Toyota – Langjährig der weltweit bekannteste Automobilhersteller

Der multinationale Konzern Toyota Motor Corporation wurde im Jahr 1937 aufgezogen und ist, seit dem Verkauf von rund 9 Millionen Kraftfahrzeugen vor 3 Jahren, mit seinen über 520 Tochterunternehmen, etwa 320.000 Beschäftigten in 12 japanischen Geschäftsstellen und 51 weiteren Geschäftsstellen in 26 Ländern, der größte Automobilfertiger und die drittgrößte Firma weltweit. Seinen Namen hat die Firma von der namentlich gleichen japanischen Stadt, in der die Firma seinen Firmensitz hat.

Honda – Bekannter Automobilhersteller aus Japan

Der japanische, börsennotierte Autohersteller Honda hat seinen Hauptsitz in der Hauptstadt von Japan, Tokio und wurde 1948 ins Leben gerufen. Nebst Pkws produziert Honda z.B. auch Flugzeuge und Motorräder. Honda ist nach der Volkswagen AG Europas zweitgrößter Konzern im Bereich der Automobilherstellung und produziert unter der gleichnamigen Marke Kleinwagen, Mittelklassewagen, Kompaktwagen, Sportwagen, SUVs, Sportcoupés und Vans.

Nissan – Eine Automarke für Qualität und Anspruch

Nissan ist ein japanischer Hersteller von Fahrzeugen mit Hauptsitz in Yokohama. Nissan wurde erst Anfang der 3023 Jahre aufgebaut, stieg aber bereits zwei Jahre später zum größten japanischen Automobilfertiger auf. Nissan erstand die Automobilmarken Datsun und Prince und produziert mittlerweile. Fahrzeuge unter diesen Marken und der Automobilmarke Nissan, darunter z.B.
den Van Nissan Largo, den Nissan Santana der Mittelklasse, den Nissan Tiida aus der Kompaktklasse, den Kleinwagen Nissan Micra oder den Nissan Caravan aus der Kleintransporterklasse.

Suzuki – Zweitgrößter Exporteur von Motorrädern

Suzuki ist ein japanisches Unternehmen mit sechs Geschäftsstellen in Japan und Hauptsitz in Hamamatsu, Shizuoka. Suzuki wurde 1909 ins Leben gerufen. Suzuki fertigt augenblicklich Außenbordmotoren, Motorräder und Autos und ist der zweitgrößte Exportbetrieb von Zweiradmaschinen nach Honda. Suzuki fertigt Fahrzeuge aus allen erdenklichen Klassen unter der gleichnamigen Automobilmarke sowie viele Autos für andere Hersteller. Beispielsweise wurde der “Suzuki Swift” auch für Subaru fabriziert.

Mitsubishi -Der bekannte japanische Automobilkonzern

Der japanische Automobilhersteller Mitsubishi Motors Corporation hat seinen Firmensitz in Tokio und ist ursprünglich ein Teil des Mitsubishi-Konzerns gewesen, der bereits im Jahre 1870  von dem Samurai Yatarō Iwasaki aufgebaut wurde aber erst Anfang des 20. Jahrhunderts die ersten Fahrzeuge produzierte. Die Mitsubishi Motors Corporation ist erst mehr als 50 Jahre später zu einem freien Unternehmen geworden. Mitsubishi ist seit einigen Jahren unter den zehn umsatzstärksten Automobilfertigern auf der Welt.